MSC FREISINGER BÄR E.V.

mscHistorie:
Der Motorsportclub Freisinger Bär wurde im Jahre 1954 gegründet, also in den fünfziger Jahren, wo man mit dem selbst erworbenen Auto auch sportlich umgehen wollte.
Geschicklichkeitswettbewerbe, Rallyes, Bergrennen und Bildersuch-
fahrten prägten das sportliche Vereinsleben.

1981 wurde eine Motocross-Abteilung gegründet, die dann 1982 die Genehmigung für ein Übungs-
gelände in einer Tongrube in Grafendorf erhielt. Zehn Jahre lang konnte man auf diesem Gelände trainieren, bis Anfang 1993 die Genehmigung mit der Rekultivierung der Tongrube durch die Firma Südchemie erlosch. Nach verschiedenen vergeblichen Anläufen fand der MSC Freisinger Bär ein Gelände direkt am Flughafen München, für das am 8.8.2002 die Genehmigung erteilt wurde.


Diese Übungsstrecke erfreut sich seither großer Beliebtheit weit über die Grenzen des Landkreises Freising hinaus. Durch unermüdlichen Einsatz der Mitglieder des Freisinger Bären, konnte dann im Jahre 2002 der Offroad Park am Münchner Flughafen durch den damaligen Bayerischen Wirtschaftsminister Herrn Dr. Otto Wiesheu an die Mitglieder übergeben werden.


Seitdem hat sich dieser zu einem absoluten Highlight in der Offroad Szene in Süddeutschland entwickelt, der auch international keinen Vergleich scheut.


In den letzten Jahren haben sich dort, auf dem insgesamt 85.000m2 großem Gelände diverse Unterabteilungen angesiedelt und entwickelt:


Freestyle

Moto Cross

Trial

RC Offroad Modellbau

Den größten Teil des Geländes nehmen nach wie vor Motocross und die Trialabteilung ein.